Frühstücksmaisgrieß

Mit Yoga-Coaches habe ich mir eine Woche Auszeit im hohen Norden bei www.ayurveda-vonholdt.de gegönnt. Mitten in der „Holsteinischen Schweiz“, zentral gelegen zwischen Meer und Seen, liegt das Dörfchen Berlin (richtig gelesen!), das zur Gemeinde Seedorf gehört. Hier befindet sich das Ayurveda Yoga House of Retreat mit seinen komfortablen, nach Vaastu eingerichteten Zimmern. Im nächsten Jahr finden dort auch Retreats mit den Yoga-Coaches statt. Das Herzstück des Hauses ist Gregors Ayurveda-Küche. In Wochenend-Kursen werden in entspannter Atmosphäre theoretische und praktische Grundlagen der Ayurveda-Kochkunst vermittelt.

Nach über 20 Jahren als Marathon-Läuferin habe ich Yoga neu für mich entdeckt und genieße die Möglichkeiten dabei zu endschleunigen und mir und meinem Körper etwas Gutes zu tun. Dieses Jahr möchte ich mit der Ausbildung zum Yogalehrer beginnen und wälze schon jetzt die eine oder andere Yogaliteratur. Da ich leidenschaftlich gerne koche, bin ich natürlich ganz neugierig auf die Ayurvedische Küche von Gregor.  Welche Gewürze verzaubern die Speisen so sehr, dass sie wahre Geschmacksexplosionen verursachen?

Also habe ich mich als Kharma-Smutje in Gregors-Küche eingeschrieben. Mein Ziel: Hinter die Kulissen schauen, mitmachen, Lust auf mehr bekommen. Gregor ist Koch mit Leib und Seele. Seine 10-Jährige Erfahrung als Küchen-Chef an der europäischen Akademie für Ayurveda in Birstein gibt er gerne persönlich weiter. Mit ihm zu kochen ist ein wahrer Genuss. Eine Woche Gregor über die Schultern schauen zu dürfen, mit Begeisterung zu schnibbeln, zu dünsten, zu braten, anzurichten und zum guten Schluss in geselliger Runde an einem wunderschön gedeckten Tisch zu speisen, haben die Woche unvergesslich gemacht. Nahezu unglaublich wie viele Gewürze zum Einsatz kommen. Kardamon, Ingwer, Safran, Kurkuma und viele andere farbenprächtige und wohlriechende indische Gewürze verfeinern die Speisen und geben die besondere Note.

Nun aber zurück zu meiner Erfahrungswoche als Kharmasmutje. Jeder Tag startet mit heißem Ingwerwasser und der Zubereitung des Frühstücksgerichts. Im Ayurveda ist der frühe Morgen keine Essenszeit. Kapha (Wasser/Erdenergie) dominiert. Der Darm ist noch müde und träge und bewegt sich kaum. Erst nach 10.00 Uhr heizt Pitta (Feuerenergie) das Verdauungsfeuer an. Deshalb beginnen wir den Tag mit einem vegetarischen, leichten Frühstück. Es wird in der Regel warm zubereitet und gegessen. Heute möchte ich euch die Zubereitung von Maisgriess mit Trockenfrüchten und Mandeln vorstellen.

Smutjes Maisgriess
(Rezept für zwei Personen)
Zubereitungszeit: 10 Minuten

Zutaten:

  • 50 Gramm gemahlene Mandeln
  • 200 Gramm Maisgrieß (Alternativ Dinkelvollkorngrieß)
  • 1 Eßl. Rohrzucker
  • 3 Eßl. Ghee

Die o.g. Zutaten im Topf solange erhitzen und rühren bist du die Aromen riechst. Erst danach mit ca. 500 ml. Sahne/Wassergemisch ablöschen und den Brei rühren, damit dieser nicht anbrennt. Nach Gefühl und Konsistenz mehr Flüssigkeit hinzufügen.  Alternativ kann Reismilch oder Mandelmilch genommen werden. Zum Schluss verfeinerst du den Frühstücksbrei mit Sultaninen und gehackten Mandeln. Beim Anrichten sollte das Fruchtkompott nicht fehlen, dieses gibt dem Frühstücksbrei noch eine besondere Geschmacksnote.

Frühstückskompott
(Rezept für zwei Personen)
Zubereitungszeit: 10 Minuten

Zutaten:

  • 500 ml naturtrüber Apfelsaft
  • 2 bis 3 in Stücke geschnittene Äpfel natürlich mit Schale (Alternativ Birnen)
  • 1 Teel. Kurkuma
  • 1 Teel. Ingwerpulver

1 Stange Zimt (Wer mag kann auch gerne 1-2 Nelken oder ein Stück Vanillestange hinzufügen)

Alles aufkochen und heiß eine großzügige Kelle über den Grieß geben.

*(Das Hausrezept von Gregor ist in der Regel noch würziger. Bei einem Besuch eines Kochseminars kommst Du in den vollständigen Genuss und lernst das das Original von Gregor kennen).

Wenn euch mein Beitrag gefallen hat, gebt mir ein „gefällt mir“. Beim nächsten Beitrag werde ich über die Zubereitung von Dal schreiben, welches traditionell zu jedem ayurvedischen Mittagessen gehört. Falls du dich für ein Kochseminar interessierst besuche doch einfach mal die Homepage von Gregor und Steffi www.ayurveda-vonHoldt. Du kannst ihnen gerne eine E-Mail schreiben und dich über die nächsten anstehenden Retreats/Workshops informieren.

Ein Tipp zum Schluss: Die Love Keys treten am 27. Oktober 2018 bei Steffi und Gregor auf in Kombination mit Yoga und Mantra. Nutze den aktuellen Frühbucherpreis.

Eure Kharma-Smutje Rebekka

 

 

 

Recent Posts